Arten von Eingangsmatten

Es gibt verschiedene Arten von Eingangsmatten. Grundsätzlich unterscheidet man Grobschmutzmatten und Feinschutzmatten und Kombinationen davon. In der Praxis bewährt es sich, hier die Eingangssituationen in mehrere Zonen aufzuteilen. Der Verlauf der Zonen von außen nach innen beginnt mit der Grobschmutzzone, wo Dreck, Kieselsteine, Schnee und Matsch usw - eben gröberer Schmutz - abgefangen werden und geht dann mehr und mehr über zur Zone für das Abfangen von Feinschmutz, Staub und Nässe.

Auch hinsichtlich der Qualitäten gibt es unterschiedliche Aufteilungen. Gute und effiziente Grobschmutzmatten sind in erster Linie solche auf Basis von Aluminiumprofilen mit verschiedenen Bestückungsmöglichkeiten. Alu-Profilmatten finden heute zumeist schon bei der Planung Berücksichtigung und kommen üblicherweise in entsprechend vorgesehene Vertiefungen. Sind bei bestehenden Objekten keine Vertiefungen vorhanden, können Alu-Profilmatten auch auf dem bestehenden Boden verlegt werden. Dabei ist es aufgrund der Mattenhöhe sehr wichtig, mit Hilfe von passenden Anlaufkanten die Gefahr von allfälligen Stolperfallen zu vermeiden.

Der Einsatz der diversen Bestückungsmöglichkeiten ist dabei abhängig vom Zonenbereich und von den unterschiedlichen Gegebenheiten vor Ort (zB ob eine ausreichende, kleine oder gar keine Überdachung vorliegt). Je weiter man nach innen kommt, desto eher kommen Bestückungsvarianten zum Einsatz, die den feineren Schmutz, den Staub und die Nässe abfangen. Dabei bilden in der Praxis meist textile Matten (Schmutzläufer) mit Rückseite den Abschluss des Schmutzfangbereiches.

Während die Aluminiummatten wie bereits erwähnt vorrangig in Vertiefungen zur Verlegung kommen, werden die Schmutzläufer normalerweise direkt auf den Boden verlegt. Bei der Verlegung direkt auf dem Boden ist es sinnvoll, Schmutzläufer mit umlaufendem Trittrand zu verwenden. Bei qualitativ hochwertigen textilen Eingangsmatten sind die Rückseite und der umlaufende Trittrand aus Nitrilgummi. Durch den strapazierfähigen Nitrilgummi sind diese Schmutzläufer in Waschmaschinen waschbar. Bei größeren Mattenflächen benötigt man dazu natürlich Waschmaschinen wie sie bei Industriewäschereinen im Einsatz sind. Auch das Trocknen dieser Eingangsmatten erfolgt in riesigen Wäschetrocknern.